Gestern haben die schweizer Damen zum dritten Mal in Folge WM-Gold geholt!

Um 18:49 Uhr Ortszeit, spielte Alina Pätz den allerletzten Stein und beförderte mit einem Double Take-Out die shot liegenden Steine der Südkoreanerin aus dem Haus. Nervenstark spielte sie diesen Stein, der durch den letzten Stein der Koreanerin Kim Eun-Jung etwas einfacher wurde… Die Curlerinnen vom CC Aarau setzen sich so mit einem 7:6 Sieg durch und feiern den 3. WM-Titel in Folge, den 9. insgesamt. Die Olympia-Enttäuschung (Rang 4) dürfte damit vergessen sein.

Mit diesem Sieg wurden Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Skip Silvana Tirinzoni und Alina Pätz auch Weltmeisterinnen der Rekorde. Als erstes Frauenteam der 1979 begonnenen WM-Geschichte schafften sie den Titel-Hattrick.

Weitere Bestleistungen des Teams: Sie gewannen alle 14 Partien, davon 12 in der Round Robin das Halbfinale gegen Schweden und das Finalspiel. 14:0 Siege gelang bisher nur den Kanadierinnen um Jennifer Jones (2018), sowie den Kanadierinnen um Skip Rachel Homan (2017, Weltmeisterinnen ohne eine Niederlage)

Zudem spielten die Schweizerinnen im Final auf höchstem Niveau. Die Statistik beschrieb mit 93 Prozent an gelungenen Steinen eine Weltklasse-Quote für das gesamte Team, aber auch Alina Pätz, auf der heiklen vierten Position, kam ebenfalls auf 93 Prozent.

Grandiose Leistungen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*