(ein Beitrag von Ricarda Heck)

Nachdem wir noch einen Ersatz für den kurzfristig leider kranken Saki suchen mussten (an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für deine Spontanität, Alexia!) ging es am Donnerstag, 14.05.2015 mit viel Vorfreude los Richtung Prag.
Wir konnten erfolgreich ins Turnier starten und durch zwei deutliche Siege gegen ein Junioren-Team aus dem Gastgeber-Club (10:3) sowie ein sehr nettes schwedisches Team (7:5) lagen wir nach dem ersten Tag überraschend auf Platz eins in unserer Gruppe, was natürlich für entsprechend gute Stimmung im Team gesorgt hat.

IMG_1889 Team Rücken
Abends haben wir dann die Gelegenheit genutzt, in die Stadt zu fahren und Prag zu genießen. Es war zwar überall touristisch gut besucht, aber dass Prag eine wunderschöne und sehenswerte Stadt ist, in der wir gern viel mehr Zeit verbracht hätten als uns zur Verfügung stand, steht außer Frage.
Früh am nächsten Morgen mussten wir uns trotz guter Teamleistung knapp einem starken ungarischen Team aus Budapest geschlagen geben (4:5), was uns in der Gesamtrangliste auf Platz 11 von 32 nach der Gruppenphase platzierte. Gegen den nächsten Gegner, ein junges tschechisches Team, spielten wir leider deutlich schwächer als in allen Spielen davor, was sich auch im klaren Ergebnis zeigte (3:8). Am Ende des zweiten Tages standen wir daher nur noch auf Platz 14, was uns aber immerhin ein fünftes Spiel am Sonntag sicherte.
Der Curlerabend war dann die ideale Gelegenheit um nochmal mit Spielern aus Ungarn, Schweden, Österreich, Dänemark, den Niederlanden und anderen Ländern ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Teamfoto IMG_1905
Unser letztes Spiel am Sonntag ging dann gegen ein eingespieltes Damen-Team aus Tschechien. Wir haben es zwar geschafft, das Spiel trotz Rückstandes bis zuletzt offen und spannend zu halten; leider konnten die Gegnerinnen es am Ende mit dem letzten Stein dann knapp für sich entscheiden (5:4).
Insgesamt sind wir damit auf Platz 15 von 32 gelandet, was in Anbetracht der internationalen Konkurrenz ein Ergebnis ist, mit dem wir sehr zufrieden sind. Wir hatten viel Spaß auf und neben dem Eis, haben viele freundliche Leute kennengelernt, Erfahrung gesammelt, das gute Wetter in der Stadt genossen und werden versuchen, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen und das tolle Wochenende in Prag zu wiederholen.
Unser Dank gilt den Organisatoren des Turniers und wir gratulieren den Turniersiegern aus den Niederlanden & Kanada!
Team: Alex Arampatzis (Skip), Karolin Wingendorf (Third), Ricarda Heck (Second), Alexia Radounikli (Lead)

Wenn das Wetter es zulässt, startet die neue Curling-Saison an der Brehmstraße am 30. August. Wir freuen uns auf alle, die sich beim Saisonauftakt auf dem Eis einfinden!

DSC_0756
DSC_0754

Der Lentpark-Pokal 2015 in Köln verlief für die drei Düsseldorfer Teams recht unterschiedlich.

Sehr erfolgreich war erneut das Team “Hellas” in der Besetzung Eleni Zacharia, Saki Pantios, Alex Arampatzis und Skip Georgios Arampatzis. Mit Ausnahme eines Unentschiedens im ersten Spiel wurden ausschließlich souveräne Siege eingefahren, sodass am Ende mit Platz 3 das “Siegertreppchen” erreicht wurde.

Das Team “CCD reloaded” (Franziska Heck, Ricarda Heck, Patrick Holz und Skip Miro Zlobinski) erwischte hingegen einen rabenschwarzen Start mit zwei deutlichen Niederlagen gegen Dundee/Frankfurt sowie die Düsseldorfer Griechen. Es sprach aber umso mehr für die Moral, dass danach ebenso deutliche Siege gegen Köln und Mannheim eingefahren wurden. Am Ende stand Platz 10 zubuche.

Die “Curly Beavers” (Justina Zlobinski, Emily Gibb, Alexander Wilhelm und Skip Scott Moon) schließlich mussten leidvoll erfahren, dass im Curling am Ende ein Stein alles entscheiden kann. Nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage lag man im vierten Spiel gegen Luxemburg zwar knapp zurück, aber dafür vor dem letzten Stein mit drei Steinen im Haus. Der letzte Luxemburger Stein schob sich jedoch über Umwege noch dazwischen, sodass es leider statt Platz 6, der bei einem Sieg herausgesprungen wäre, nur der 12. Rang wurde.

Aber fest steht, dass alle ihren Spaß beim Turnier hatten und der CCD in großer Zahl und würdig vertreten wurde. Unser Dank gilt den Organisatoren des Turniers und unser Glückwunsch dem siegreichen Team aus Oberstdorf. Viel Erfolg bei der kommenden WM!

Damit endet die Curling-Saison in Düsseldorf. Wir wünschen allen einen schönen Sommer und wir sehen uns im September auf dem Eis wieder.

Der Betrieb unserer club-internen Liga erwies sich in dieser Saison als schwierig, da viele Mitspieler anderen Verpflichtungen nachgehen mussten und die Termine somit rar gesät waren. Umso erfreulicher, dass wir am vergangenen Sonntag einen würdigen Abschluss durch ein großes und ein kleines Finale erleben konnten. Am Ende setzte sich das Team “Hellas” durch, dem wir sehr herzlich zur diesjährigen Meisterschaft gratulieren. Der Erfolg wurde noch auf dem Eis mit südländischem Temperament gebührend gefeiert.

Team "Hellas": Saki Pantios (2), Georgios Arampatzis (Skip), Alex Arampatzis (3); es fehlen: Niko Zacharias (1), Eleni Zacharias (Alternate)

Team “Hellas”: Saki Pantios (2), Georgios Arampatzis (Skip), Alex Arampatzis (3); es fehlen: Niko Zacharias (1), Eleni Zacharia (Alternate)

CAM00574

Ein spannendes und spaßiges Turnier ist beendet, nun sind auch die Fotos online.

Das Siegerteam “Curly Beavers”: Scott Moon (Skip), Justina Zlobinski (1), Alexander Wilhelm (3), Emily Gibb (2)

Und hier ist das Ergebnis:

Rang Team Spieler Punkte / Ends / Steine
1. Curly Beavers Scott Moon (Skip)
Alexander Wilhelm (3)
Emily Gibb (2)
Justina Zlobinski (1)
8 / 19 / 32
2. Hellas Georgios Arampatzis (Skip)
Alex Arampatzis (3)
Saki Pantios (2)
Niko Zacharias (1)
6 / 20 / 31
3. CC Köln I Christoph Möckel (Skip)
Robert Fischer (3)
Naziba Sfar (2)
Oliver Engelbrecht (1)
Felix Laumen (Alternate)
5 / 17 / 31
4. CCD Reloaded Miro Zlobinski (Skip)
Patrick Holz (3)
Ricarda Heck (2)
Franziska Heck (1)
5 / 16 / 27
5. Campina Mixed Stefan van Dijck (Skip)
Sarah Megens (3)
Christophe Stessens (2)
Fam van den Bosch (1)
5 / 15 / 36
6. CC Wiehl Horst Dickescheid (Skip)
Steffen Maus (3)
Karin Hennes (2)
Herbert Thomas (1)
4 / 15 / 24
7. Talentfrei Fredy Maurer (Skip)
Andreas Kaulhausen (3)
Jason Chang (2)
Lisa Pöstges (1)
4 / 14 / 25
8. CC Unna Ulla Alles (Skip)
Rosi Fischer (3)
Astrid Rotenberg (2)
Marika Schiebe-Sukuma (1)
4 / 13 / 16
9. CC Köln-Düsseldorf James Weber (Skip)
Manfred Hübner (3)
Heiko Dürr-Auster (2)
Undine Ehl (1)
2 / 12 /22
10. LA-Heide Katrin Wingendorf (Skip)
Karolin Wingendorf (3)
Koen Westdijk (2)
Kristin Wingendorf (1)
2 / 12 / 18
11. Campina United Dirk Stabel (Skip)
Kevin Cox (3)
Tom van Loock (2)
Loes Willems (1)
2 / 11 / 23
12. CCD Richard Dörrenberg (Skip)
Suzanne Laumen (3)
Kiki Ariaans (2)
Christoph Ariaans (1)
1 / 13 / 18

Die Rheinische Post war zu Besuch und wir sind im Ranking immerhin auf Platz vier gelandet:

Wintersport-Orte in und um Mönchengladbach

Der CCD konnte im Jahr 2014 erfreulicherweise ein größeres Starterfeld zum vereinsinternen Adventsturnier begrüßen als im Vorjahr, was u.a. an der Vielzahl der am Hochschulkurs teilnehmenden Studierenden lag. Leider standen uns in diesem Jahr nicht die üblichen Räumlichkeiten zur Verfügung, die dem Ganzen üblicherweise die “weihnachtliche Atmosphäre” verleihen. Sportlich lief es für die Teams im Turnierverlauf höchst unterschiedlich. Während einige sich zum Ende hin massiv steigerten, konnten andere den starken Beginn nicht über die Zeit retten. Ein Team wurde sogar Opfer der berüchtigten “Düsselcup-Regel”. Schließlich aber gab es mit dem Team Saki Pantios, Fredy Maurer und Sebastian Prinz einen klaren Gewinner des Turniers.

Die Sieger: Fredy Maurer (3), Sebastian Prinz (2), Saki Pantios (Skip)

Rangliste Düsselcup 2014:

Rang Skip Third Second First Punkte
1.   Saki Pantios
Fredy Maurer
Sebastian Prinz 6
2. Suzanne Laumen
Emily Gibb
Tobias Bauer 4
3. Alex Arampatzis
Patrick Holz
Joschua Klaas
4
4. Justina Zlobinski
Scott Moon
Ricarda Heck
4
5. Felix Laumen
Lutz Aengevelt
Benjamin Lockl
3
6. Richard Dörrenberg
Karolin Wingendorf
Franziska Heck Rafaela Heck
2
7. Alexander Wilhelm
Ulf Brinkmann
Frederic Hüller

1
8. Carsten Neumann
Alfred Kupetz
Undine Ehl

0

Allen Teilnehmern vielen Dank für ein wirklich spannendes Turnier und den Siegern einen herzlichen Glückwunsch!

Am 7. und 8. Februar 2015 findet wieder das inzwischen traditionelle und international besetzte CCD-Turnier um den Düsseldorfer Radschläger statt. Hierzu möchten wir alle Curlerinnen und Curler herzlich einladen und wir freuen uns, wenn auch Euer Team dabei sein wird. Wir garantieren 4 Spiele und fangen wie in den letzten Jahren erst am Samstagmittag um 13.00 Uhr an, sodass die Anreise problemlos am Samstagmorgen erfolgen kann. Die Anmeldung erbitten wir bis zum 29. Januar 2015 per Email an rid@ccd-curling.de.

Programm des Internationalen CCD-Turniers 2015

Programm des Internationalen CCD-Turniers 2015

Ab sofort ist auch unsere Facebook-Seite online. Wir freuen uns auf viele Besucher und Likes.

Liebe Curlerinnen und Curler, liebe Interessenten,

die Temperaturen sinken, die Tage werden kürzer – deutliche Anzeichen dafür, dass die neue Curling-Saison begonnen hat. Auch in diesem Jahr sind die Trainingszeiten des CCD61 wieder Sonntags 19.30 – 21.30 Uhr und Dienstags 20.00 – 22.00 Uhr. Wir freuen uns auf rege Beteiligung unserer Mitglieder und natürlich auch auf neue Interessenten. Letztere können sich gerne für einen unserer Schnupperkurse anmelden. Wir wünschen allen eine schöne und erfolgreiche Saison und natürlich “Gut Stein”!